technolOgie, Forschung & Entwicklung

Der Abschluss von Forschungs- und Entwicklungsverträgen gehört zur Praxis vieler Technologieunternehmen. Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich, ist eine große Chance, birgt aber Risiken für das geistige Eigentum und das Know how der beteiligten Unternehmen. Diese werden in den Vertragsverhandlungen und bei Vertragsschlüssen oft nicht hinreichend beachtet.

Wir sorgen für einen umfassenden Schutz des geistigen Eigentums und des Know-hows in F&E- und Lizenzverträgen, insbesondere durch sichere Geheimhaltungsregelungen in Geheimhaltungsvereinbarungen (NDAs) vor dem Abschluss des eigentlichen Vertrages und in komplexen F&E-Verträgen und stellen eine angemessene Regelung der Zugangsrechte. Der Schutz des so genannten Backgrounds, also des vor Abschluss des Vertrages im Unternehmen vorhandenen Know hows , spielt dabei eine zentrale Rolle. Bei der Gewährung von Rechten am geistigen Eigentum und Know how sorgen wir für einen angemessenen finanziellen Ausgleich durch Regelungen zu den Lizenzgebühren,

Dabei beachten wir die komplexen kartellrechtlichen Vorgaben. Die relevanten kartellrechtlichen Regelungen, insbesondere die GVO Forschungs- und Entwicklungsvereinbarungen sowie die Vertikal-GVO sind uns vertraut.

Wir kennen die Förderrichtlinien des BMBF sowie die Regelungen zu EU-geförderten Projekten und sind insbesondere mit dem so genannten Grant Agreement vertraut.

Dr. Cornelius Renner verfügt über umfassende Erfahrung bei der Erstellung und Beratung von Forschungs- und Entwicklungsverträgen.

Ansprechpartner
Dr. Cornelius Renner
Dr. Cornelius Renner
Rechtsanwalt
Weitere Informationen...