Das neue Bauvertragsrecht? Eine Bestandsaufnahme

03. Mai 2019, Autor: Mike Grosse - Baurecht

Zum 1. Januar 2018 trat das neue Bauvertragsrecht in Kraft, was insbesondere im Vorfeld für Verunsicherung und Aufregung geführt hat. Ein gesetzliches Bauvertragsrecht sollte ausgewogene Regelungen zur Gestaltung und Durchführung von Bauvorhaben schaffen. Gesetzliche Regelungen, die den Besonderheiten der meist auf einige Dauer angelegten Bauverträgen Rechnung tragen, gab es bis dahin nicht.

Weiterlesen

Ein Drink im Homeoffice kann gefährlich sein

18. Januar 2019, Autor: Dr. Anja Böckmann - Arbeitsrecht

Die Arbeitswelt 4.0 verändert unser aller Leben. Während Desk-Sharing und Co-Working-Spaces noch in den Kinderschuhen stecken, hält das Homeoffice immer stärker Einzug in den Arbeitsalltag. Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, größere Flexibilität und ein hohes Maß an Selbstbestimmung sind unbestreitbare Vorteile der Arbeit im Homeoffice.

Weiterlesen

Aktuelles Inkrafttreten neuer Bestimmungen des Zahlungskontengesetzes (ZKG) – ein Geschenk für FinTechs, Investoren und sogar Verbraucher?

09. November 2018, Autor: Olaf Gratzke - Bankrecht

Zu den Verbrauchern: Seit dem 31. Oktober 2018 müssen Banken, die z.B. ein Girokonto für einen Bankkunden eröffnen (Zahlungsdienstevertrag gem. § 675 f BGB), über die Entgelte für mit einem solchen Zahlungskonto verbundene Dienste in Textform informieren (Entgeltinformation).

Weiterlesen

Ab nach Dresden oder doch weiter in Nauen arbeiten?

12. Oktober 2018, Autor: Dr. Alexander Wiencke - Arbeitsrecht

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hatte sich in seinem Urteil vom 17.11.2017 damit zu befassen, ob eine Kündigung wirksam war, der die Nichtbefolgung einer arbeitgeberseitigen Weisung zugrunde lag (2 Sa 965/17). Es hatte dabei die jüngste Änderung der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zu berücksichtigen, ( BAG, Urteil vom 18.10.2017, 10 AZR 330/16).

Weiterlesen

Das neue Mutterschutzrecht

28. September 2018, Autor: Joanna Kowalska - Arbeitsrecht

Der Gesetzgeber hat das Mutterschutzgesetz (MuSchG) erstmals nach 65 Jahren reformiert und an die veränderten gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst. Neben dem Schutz der Frau und des Kindes soll nunmehr auch die selbstbestimmte Entscheidung der Frau über ihre Erwerbstätigkeit sichergestellt werden. Die neuen Regelungen sind bereits seit dem 1. Januar 2018 in Kraft getreten und bringen neben der neuen Strukturierung die eine oder andere Änderung mit sich, die in der Praxis noch vernachlässigt wird, aber erhebliche Auswirkungen haben kann.

Weiterlesen

ÜBER

Im LOHblog wollen wir künftig regelmäßig ausführlicher über aktuelle Rechtsentwicklungen, aber auch gelegentlich über die Skurrilitäten des Anwaltsalltags berichten. Der Blog soll unser Newsangebot ergänzen, das Sie weiterhin an gewohnter Stelle finden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre.


KONTAKT

Telefon: +49 30 850 700 0
Telefax: +49 30 850 700 111
E-Mail: office@loh.de

 


NEWS