DR. CORNELIUS RENNER

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht 
Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

VITA:
  • geboren 1974 in Braunschweig
  • Studium in Bielefeld und Berlin
  • Referendarausbildung in Berlin und New York
  • 2001 Promotion zum Dr. jur. bei Prof. Dr. Christoph Paulus (HU Berlin)
  • 1999 bis 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Paulus)
  • seit August 2003 Rechtsanwalt bei LVHM/LOH Rechtsanwälte
  • seit Januar 2008 Sozius bei LVHM/LOH Rechtsanwälte
  • seit 2009 Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • seit 2014 Mitglied des Fachanwaltsausschusses “Urheber- und Medienrecht” bei der Rechtsanwaltskammer Berlin
FACHGEBIETE:
  • Presserecht
  • Urheberrecht
  • Markenrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Forschungs- und Entwicklungsverträge
  • IT-Vertragsrecht
SPRACHEN:
  • Deutsch
  • Englisch
VERÖFFENTLICHUNGEN (AUSZUG):
  • Medienverfügungen in der Prozessberichterstattung (zusammen mit Jens-Ullrich Pille), AfP 2018, 23
  • Persönlichkeitsschutz im Wahlkampf, GRUR 2017, 772
  • Presserechtliche Aspekte von Veranstaltungen, in Handbuch Veranstaltungsrecht (Hrsg. Marcel Bisges), 2017
  • Wettbewerbsrechtliche Aspekte von Veranstaltungen, in: Handbuch Veranstaltungsrecht (Hrsg. Marcel Bisges), 2017
  • Wachhund auf verbotenem Terrain – Rechtswidrig erlangte Informationen in der Presse (zusammen mit Jan Baumann), AfP 2015, 285
  • Schriftform der Einwilligung nach § 22 KUG? Anmerkung zur Entscheidung des BAG vom 11.12.2014 – 8 AZR 1010/13, ZUM 2015, 608
  • Das Gedächtnis des Internets. Online-Archive im Presse- und Urheberrecht, in: Festschrift für Artur-Axel Wandtke zum 70. Geburtstag am 26. März 2013, S. 483-495
  • Targeting bald nicht mehr zulässig? absatzwirtschaft Nr. 01-02/2013
  • Presserechtliche Ansprüche, in: Handbuch Medienrecht (Hrsg. Artur-Axel Wandtke), 2. Aufl. 2011
  • Bildnisschutz, in: Handbuch Medienrecht (Hrsg. Artur-Axel Wandtke), 2. Aufl. 2011
  • Unterlassung von Handlungen Dritter? Die Erfolgshaftung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (zusammen mit André Schmidt), GRUR 2009, 908
  • Abmahnung – Blaues Auge oder Beinbruch? Die missbräuchliche Verfolgung von Unterlassungsansprüchen, Humboldt Forum Recht, HFR 2009, 140
  • Die Durchsetzung von Geistigem Eigentum in Deutschland, in: Tagungsband zur Vortragsreihe: Die Durchsetzung von Geistigem Eigentum (in tschechischer Übersetzung), Prag 2007
  • Keyword Advertising und Metatags mit fremden Kennzeichen im Wettbewerbs- und Markenrecht, WRP 2007, 49
  • Anmerkung OLG Düsseldorf, Urt. v. 23. 1. 2007 – I 20 U 79/06 (zum Keyword Advertising mit fremden Kennzeichen), CR 2007, 258
  • Ein weiteres Plädoyer für unscheinbare Normen (zusammen mit Prof. Dr. Chr. Paulus), JuS 2004,1051
  • Mitverfasser des Handbuchs: Kommunale Forderungen in der Insolvenz (Hrsg.: Jürgen F. Kemper), 2004
  • Die Haftung des atypisch stillen Gesellschafters in der Insolvenz des Geschäftsinhabers, ZIP 2002, 1430
  • Die deliktische Haftung für Hilfspersonen in Europa (Diss.) 2002
BERATERTÄTIGKEIT:
  • September 2007: Mehrwöchige Schulung von Richtern, Mitarbeitern diverser tschechischer Ministerien sowie des tschechischen Patentamts beim tschechischen Patentamt zum Thema “Durchsetzung von Geistigem Eigentum in Deutschland”
  • Januar/Februar 2008: Mitglied einer europäischen Expertenkommission im Rahmen des Programms “The EU‐China Project on the Protection of Intellectual Property Rights (IPR2)”
MITGLIEDSCHAFTEN:
  • Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht
  • Herausgeberbeirat der Internetpublikation Humboldt Forum Recht