DR. ULRICH BECKER

Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Richter des Verfassungsgerichts des Landes Brandenburg

 

VITA:
  • geboren 1964 in Erlangen
  • Studium und Referendarausbildung in Würzburg, Genf, Freiburg und Berlin
  • 1994 Promotion zum Dr. jur. bei Prof. Dr. Würtenberger
  • 1995 Rechtsanwalt bei Dorn Krämer & Partner, Berlin
  • 1998 Rechtsanwalt bei Redeker Sellner Dahs & Widmaier, Berlin
  • von 2001 bis März 2013 Mitglied des Fachanwaltsausschusses Verwaltungsrecht der Berliner Anwaltskammer
  • seit Juni 2003 Sozius bei LVHM/LOH Rechtsanwälte
  • seit Februar 2011 Richter am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg
FACHGEBIETE:
  • Finanzrecht der Kommunen
    • Kommunalabgabenrecht/sanierungsrechtliche Ausgleichsbeträge
    • Finanzausgleichsrecht
    • Recht der Kostenerstattung zwischen Hoheitsträgern
  • Kommunalrecht
  • Fördermittelrecht
  • Verfassungsrecht
SPRACHEN:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
VERÖFFENTLICHUNGEN:
  • Das Menschenbild des Grundgesetzes in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Diss.) 1996
  • Erschließungsbeitragsrecht in der kommunalen Praxis, 2004
  • Zweitwohnungssteuer: Neuere Rechtsprechung, LKV 1998, 13
  • Zur Entstehung einer öffentlichen Last im Erschließungsbeitragsrecht, BauR 1999, 1228
  • Erschließungsbeiträge oder Straßenausbaubeiträge- zur Auslegung von § 242 IX BauGB, LKV 1999, 489
  • Die Betriebsaufnahmegenehmigung nach § 3 EnWG im Gefüge des neuen Energiewirtschaftsrechts, RdE 2000, 7
  • Der Grundsatz der Erforderlichkeit im Erschließungsbeitragsrecht, BauR 2001, 1853
  • Gelungene Angleichung der Verhältnisse zwischen Ost und West? Zum Zeitpunkt der Entstehung sachlicher Beitragspflichten nach § 8 Abs. 7 Satz KAG NRW und § 8 Abs. 7 Satz 2 KAG Bbg, KStZ 2001, 161
  • Zeitpunkt der Entstehung sachlicher Beitragspflichten im Anschlussbeitragsrecht, LKV 2001, 94 (gemeinsam mit Daniel Schiebold)
  • Überschuss- und Defizitausgleich bei der Kalkulation von Benutzungsgebühren nach § 6 Abs. 3 KAG Bbg, LKV 2002, 405
  • Der wirtschaftliche Grundstücksbegriff nach § 8 Abs. 2 KAG Bbg, LKV 2004, 53
  • Kommentierung von § 8 KAG (Anschluss- und Straßenbaubeiträge) in Becker u. a., KAG Brandenburg, Januar 2017
  • Plädoyer für die “Abschaffung” des Erschließungsbeitragsrechts, LKV 2011, 157 (gemeinsam mit Dr. Swenja Rieck)
  • Hilfreiche Rechtsprechung bei der Vereinfachung des Abgabenrechts? in Knopp/Knuth/Herrmann, Verwaltungsverfahren und -rechtsschutz im Kommunalabgabenrecht, 2011, S. 24-34
  • Erfahrungen mit Rekommunalisierungen in der Praxis in: Bauer/Büchner/Hajasch (Hrsg.), Rekommunalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge, Potsdam, 1. Aufl. 2012, S. 49-58
  • Musterverfahren im kommunalen Abgabenrecht, LKV 2015, 256
  • Kommentierung von §§ 12 und 13 KVerfBbg (öffentliche Einrichtungen, Anschluss- und Benutzungszwang; Beteiligung und Unterrichtung der Einwohner) in Schumacher u. a., Kommunalverfassungsrecht Brandenburg, Juli 2017/Juli 2018
  • Wer gewinnt und wer verliert? - Anmerkungen zu Überlegungen, Straßenbaubeiträge abzuschaffen, LKV 2018, 265
REFERENTENTÄTIGKEITEN:
  • Regelmäßiger Referent bei Seminaren zum Kommunalabgabenrecht und zu sanierungsrechtlichen Ausgleichsbeträgen

KONTAKT

Büro Berlin
Sekretariat: Madeleine Druse
Telefon: +49 30 850 700 210
Telefax: +49 30 850 700 111
E-Mail: berlin@loh.de

NEWS